2012 wird das Jahr der günstigen Smartphones

+
Das iPhone bleibt stärkster Konkurrent von Android.

Berlin - Das neue Jahr wird nach Einschätzung der Marktforscher von Gartner eine Welle günstigerer Smartphones bringen. Welches Betriebssystem besonders davon profitieren wird:

Druch die vielen neuen, günstigeren Smartphones werde vor allem das Google-Betriebssystem Android profitieren, sagte Gartner-Analystin Roberta Cozza. „Mit dem wachsenden Anteil preiswerter Smartphones wird Android der dominierende Spieler auf dem Markt bleiben.“ Den Trend dürften unter anderem die chinesischen Hersteller Huawei und ZTE anfeuern. Auch der südkoreanische Samsung-Konzern setze auf „aggressive Preise“.

Bei den teuren Computerhandys werde das iPhone von Apple der stärkste Konkurrent von Android bleiben, sagte Cozza. Zugleich könnten aber auch günstig angebotene ältere iPhone-Modelle den Android-Vormarsch etwas bremsen. Die Android-Plattform, die von vielen Herstellern genutzt wird, stieg in kürzester Zeit zum Spitzenreiter im Smartphone-Markt auf und hatte im dritten Vierteljahr einen Marktanteil von mehr als 50 Prozent. Im wichtigen Weihnachtsquartal dürfte Apple mit dem Start des neuen iPhone 4S wieder Boden gutgemacht haben. „Aber letztlich ist Apple nicht an Marktanteilen um jeden Preis, sondern nur an profitablem Wachstum interessiert.“

25 Befehle, die Ihr iPhone jetzt versteht

25 Befehle, die Ihr iPhone jetzt versteht 

Der Vormarsch günstiger Smartphones werde auch in Märkten wie Westeuropa und den USA spürbar sein, sagte die Gartner-Analystin. Die preiswerten Geräte dürften dort den Abschied von einfachen Handys beschleunigen, prognostizierte sie. In den entwickelten Märkten war zuletzt gut jedes zweite verkaufte Mobiltelefon ein Smartphone, es wurde bereits eine Sättigung spürbar, mit der frühere Wachstumsraten von mehr als 50 Prozent nicht mehr erreicht wurden. „Die Zeit der Riesen-Sprünge geht vorüber“, sagte Cozza.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.