400-Euro-Notebook für viele ausreichend

Frankfurt - Wer sein Notebook nur zum Surfen im Internet und für die Arbeit mit Büroprogramme nutzt oder sich ein Video ansieht, der braucht nicht mehr als 400 Euro für den Rechner auszugeben.

Das ist das Ergebnis eines Tests von sieben Einsteiger-Geräten der Zeitschrift “Computerbild“. Notebooks mit Zweikern-Pentium-Prozessoren von Intel bekamen bei der Arbeit mit Büroprogrammen die Note gut. Anspruchsvollere Aufgaben wie etwa Videobearbeitung liefen befriedigend. Etwas langsamer waren Geräte mit Prozessoren von AMD.

Wer will, kann sogar noch mehr sparen. Denn alle von “Computerbild“ getesteten Geräte liefen mit dem Betriebssystem Windows 7 von Microsoft. Online sind einige der Rechner, darunter der Testsieger Asus X54C, auch ohne Betriebssystem schon für etwa 350 Euro oder gar darunter zu haben. Auf diesen Computer kann man ein aktuelles und kostenloses Linux-System wie etwa Ubuntu oder das populäre Mint installieren und hat dann für wenig Geld einen flotten Rechner.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.