Abzock-App bei Apple kostet Nutzer 80 Euro

Abzocke bei Apple: Das vermeintlich kostenlose, chinesische Spiel kostet iTunes-Kunden 80 Euro.

Eine Abzock-App für iPad und iPhone sorgt derzeit in Apples iTunes-Store für Aufregung. Wer auf die Masche hereinfällt, ist schnell mal eben 80 Euro los. Auch in der Region gab es bereits erste Fälle. 

Es handelt sich um das chinesische Rollenspiel des Entwicklers Renren Games, welches derzeit auf Platz 8 der umsatzstärksten Apps zu finden ist. Und das, obwohl das Spiel eigentlich gratis angeboten wird.

Mehr lesen Sie auf computerbilde.de

Einnahmen erzielen die Programmierer über sogenannte In-App-Käufe, also Erweiterungen für die ursprüngliche Applikation. Über den iTunes-Store, Apples Programm zum Kaufen und Verwalten von Musik und Anwendungen, fallen nach der Installation der App plötzlich jeweils 79,99 Euro an - der höchstmögliche von Apple zugelassene Betrag für Erweiterungen.

Es gibt offenbar auch Fälle, in denen die Applikation ohne einen aktiv getätigten Download auf dem Gerät auftauchten. Einige der betrogenen iTunes-Nutzer verfügen nicht einmal über ein Apple-Gerät: Betroffene berichten, dass sie von Apple eine E-Mail erhielten, dass über ihr Konto von einem unbekannten Gerät aus der teure Zusatzinhalt erworben wurde. Die Applikation tauchte in diesen Fällen ohne Zutun der Nutzer auf dem Display auf, mit einer Abfrage für die eigene Apple-ID und das Passwort, die beide für einen Kauf erforderlich sind.

Wer daraufhin die Daten eingab, kaufte die 79,99 Euro teure Erweiterung.

Betrogene Kunden, die sich beim Apple-Support melden, erhalten den Betrag inzwischen zurück. Unerklärlich bleibt, warum Apple die App nicht aus dem Angebot seines App-Stores entfernt.

Zu den Gründen gab es von Apple-Sprecher Georg Albrecht auf Nachfrage bisher keine Stellungnahme. (che)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.