Neues von der Gamescom

"Age of Empires IV" - Vom alten Rom bis in den Wilden Westen

+
Klassiker in neuem Look: Microsoft bringt eine Neuauflage des ersten "Age of Empires". Die "Definitive Edition" erscheint am 18. Oktober. Foto: Microsoft/dpa-tmn

Einfach in eine andere Epoche reisen - wer hat sich das nicht schon einmal gewünscht? "Age of Empires" macht es möglich: Spieler drehen hier am Rad der Geschichte. Eine Neuauflage verspricht nun weitere historische Ereignisse.

Köln (dpa/tmn) - Microsoft hat eine neue Ausgabe des Echtzeitstrategie-Klassikers "Age of Empires" angekündigt. Anlässlich der Spielemesse Gamescom in Köln (Publikumstage 23. bis 26. August) zeigte der Hersteller einen Trailer, in dem allerdings noch keine Spielszenen vorkamen.

Zu sehen waren Bilder aus verschiedenen Epochen - angefangen im antiken Rom bis hin zu Schlachten zwischen Europäern und amerikanischen Ureinwohnern. "Age of Empires IV" wird exklusiv für Windows 10 erscheinen. Ein genaues Datum wurde noch nicht bekanntgegeben.

Für Fans des Klassikers zeigte Microsoft eine Neuauflage des ersten "Age of Empires", die "Definitive Edition". Hierfür wurden etwa die Grafik aufpoliert und der Soundtrack neu produziert. Das Remake wird am 18. Oktober erscheinen und rund 20 Euro kosten.

Trailer

Gamescom

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.