Test

Aktuelle Fernseher streamen Filme problemlos

+
Auf die wichtigsten Streaming-Angebote konnten alle TV-Geräte im Test zugreifen. Foto: Caroline Seidel/dpa

Dank zahlreicher Angebote von Streaming-Diensten können Zuschauer ihr Programm inzwischen selbst gestalten. Die neuen TV-Geräte bewältigen die Streaming-Aufgaben mit Bravour, wie ein Test von 24 Geräten zeigt.

Hamburg (dpa/tmn) - Unabhängig von der Preisklasse streamen aktuelle Fernseher Filme, Serien oder Mediatheken-Inhalte problemlos. Zu diesem Ergebnis kommt die Zeitschrift "Computerbild" (Ausgabe 22/17) in einem Test von 24 TV-Geräten.

Welche Dienste konkret nutzbar sind, hängt zwar vom TV-Hersteller ab. Aber auf die wichtigsten Streaming-Angebote konnten alle Geräte im Vergleich zugreifen und erledigten das den Angaben zufolge flott und ohne langen Ladezeiten.

Deutlich weniger Lob erhielten die Geräte dagegen für ihre Fähigkeiten in Sachen Sprachsteuerung. Bei der hapert es in der Praxis noch, so die Tester. Die Fernseher verstünden zwar die Worte des Zuschauers, aber allzu oft nicht den Sinn - etwa weil sie zwar Youtube, aber nicht das TV-Programm kennen oder nur Speicherplätze statt Sendernamen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.