Angeklickt

Alle Fakten zu den beliebten Emojis

+
"Ich seh nix!" Der kleine Affe ist seit 2010 Bestandteil der Emoji-Liste. Je nach verwendeter Plattform, sieht er ein wenig unterschiedlich aus. Screenshot: emojipedia.org Foto: emojipedia.org

Bunte Smileys erobern die Welt: Die Emojis tummeln sich mittlerweile im gesamten digitalen Raum. Höchste Zeit für ein eigenes Lexikon zum Thema. Auf "emojipedia.org" sind sämtliche Informationen zu den kleinen Symbolen zu finden.

Berlin (dpa) - Emojis: Die bunten Gesichter, Symbole und Bildchen tauchen mittlerweile in fast allen Smartphone-Unterhaltungen auf. Aber was genau sollen sie eigentlich bedeuten, wie unterscheiden sie sich bei Apple, Google und Microsoft, und wie lange gibt es sie schon?

Wer wirklich alles über sein Lieblings-Symbol wissen will, klickt auf die Webseite " emojipedia.org".

Die riesige Datenbank sammelt alle verfügbaren Informationen zu den derzeit knapp 2000 Emojis auf rund 20 Plattformen. Im Blog verfolgt Emojipedia-Gründer Jeremy Burge Änderungen, gibt Ausblicke auf neue Versionen und schreibt über kleine Kontroversen - so wie Apples Entscheidung, aus dem Revolver eine Wasserpistole zu machen.

Emojipedia

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.