Nach Nutzerkritik

Alter Whatsapp-Status kommt zurück

+
Neues WhatsApp Status-Feature: Gerade erst eingeführt, jetzt schon wieder durch den alten Status ergänzt.

Mountain View - Gerade erst hatte Facebook eine neue Status-Funktion in seinem Whatsapp-Messenger eingeführt. Jetzt macht das Unternehmen eine Kehrtwende.

Ein bisschen wie Snapchat sieht sie aus, Whatsapps neue Statusfunktion: Statt des bisherigen Textes konnten Nutzer seit einigen Tagen GIFs, Videos oder Fotos hinterlegen - die allerdings nach 24 Stunden verschwanden.

Diese neue Funktion kam aber wohl so schlecht bei den Nutzern an, dass Whatsapp sehr schnell zurückrudert. Wie ein Twitteraccount, der die Features der kommenden Whatsapp-Versionen beschreibt, berichtet, kommt der alte Status schon in der nächsten Version zurück.

Die Sache ist allerdings geschickt gelöst. Statt den neuen Status wieder abzuschaffen, führt Whatsapp den alten Status einfach zusätzlich ein. In Zukunft können die Nutzer also selbst entscheiden, wie sie ihren Freunden mitteilen, wie es ihnen geht.

bew 

Lesen Sie dazu bei hna.de:

WhatsApp-Status runderneuert: So nutzen Sie ihn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.