Deinstallation erforderlich

AMD-Grafiktreiber sorgt für Probleme bei älteren Spielen

+
Oft hängt die Spielfreude auch von der Grafikkarte ab. Mit dem AMD-Grafiktreiber könnte es Schwierigkeiten geben - zumindest beim Start älterer Spiele. Foto: Caroline Seidel

Eigentlich sollte der neue AMD-Grafiktreiber die Performance steigern, doch bei älteren Spielen erweist er sich als Hindernis. Treten Probleme auf, hilft Gamern nur die Deinstallation.

Berlin (dpa/tmn) - Der neue Adrenalin-Treiber für Grafikchips von AMD sorgt Nutzerberichten zufolge für Startprobleme bei vielen älteren Spielen.

In zahlreichen Einträgen auf der Plattform Reddit und auf dem AMD-Nutzerforum heißt es, nach Installation des seit Dezember 2017 verfügbaren Treibers liefen etliche Spiele nicht mehr, die auf Microsofts DirectX9-Technik setzen. Genannt werden zum Beispiel Titel aus den Reihen "Command & Conquer" oder "Lord of the Rings" sowie "The Witcher" in der Enhanced-Ausgabe.

Nutzer berichten, die Spiele ließen sich erst nach Deinstallation des aktuellen Treiber und der Rückkehr zur vorherigen Version wieder starten. Von AMD gab es dazu bisher keine umfangreiche Stellungnahme. Ein Eintrag im AMD-Nutzerforum macht Liebhabern älterer Spiele aber wenig Hoffnung. Dort schreibt ein als AMD-Mitarbeiter gekennzeichneter Nutzer, dass der Grund für den Fehler veraltete Schnittstellen seien und wahrscheinlich keine Ressourcen zur Lösung aufgewendet würden.

Eintrag im AMD-Nutzerforum (Englisch)

Eintrag auf Reddit.com (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.