Cortana-App installieren

Android-Nachrichten unter Windows 10

Mit der Cortana-App können die Benachrichtigungen zwischen dem Android- und dem Windows-10-Gerät synchronisiert werden. Foto: dpa-infocom

Android und Windows 10 können zusammen arbeiten: Wer die Cortana-App auf seinem Android-Gerät installiert, kann auf jedem Windows-Rechner Nachrichten empfangen.

Meerbusch (dpa-infocom) - Wer ein Android-Handy besitzt, kann Benachrichtigungen von Apps und Kontakten auf Wunsch auch an seinem Windows-PC lesen - und bei Bedarf sogar darauf reagieren.

Möglich macht das die digitale Assistentin Cortana und die passende App für Android, die für eine Zusammenarbeit von Android-Geräten und Windows-Rechnern sorgt.

Dazu muss auf dem Android-Device die Cortana-App installiert werden. Einfach bei Bedarf im Google Play Store nach "Cortana" suchen und die MicrosoftApp installieren. Nach der Installation beim selben Microsoft-Konto anmelden, das auch in Windows 10 genutzt wird.

Anschließend zu den Einstellungen der Cortana-App wechseln und dort die Synchronisierung von Benachrichtigungen einschalten. Danach am Windows-PC Cortana aufrufen und hier auf das Zahnrad-Symbol klicken und unter der Überschrift "Benachrichtigungen zwischen Geräten senden" den Schalter einschalten - fertig.

Mehr Computertipps

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.