App hilft: Den Cloud-Speicher aufräumen

+
Auch in virtuellen Cloud-Speichern kann sich Datenmüll ansammeln. Dagegen hilft eine App. Foto: Matthias Balk

Die virtuelle Ablage in der virtuellen Cloud macht das Leben in vielerlei Hinsicht leichter. Doch auch in den Datenwolken von Google, Dropbox und Co. kann sich Müll ansammeln. Eine App hilft, diesen zu finden und die Cloud sauber zu halten.

Berlin (dpa/tmn) - Egal ob riesige Dateien und Ordner, die man schon seit einer Ewigkeit nicht mehr genutzt hat, oder Duplikate, die unnötig Platz einnehmen: Unclouded findet sie alle.

Die Android-App durchforstet und analysiert die Online-Speicher Dropbox, Google Drive, Box und Mega, damit der Nutzer gezielt Platz freigeben kann. Eine Auflistung aller Dateien nach Kategorien oder Zeiträumen ist ebenso möglich wie die gezielte Datensuche.

Denn die App funktioniert gleichzeitig wie ein normaler Datei-Explorer - und das auch offline mit dem letzten Synchronisierungsstand der Dateiliste des jeweiligen Dienstes.

Unclouded für Android

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.