App "Tiny Scanner": Macht Smartphones zum Scanner

+
Mit der neuen App "Tiny Scanner" lassen sich Dokumente per Smartphone schnell in eine PDF-Datei umwandeln. Foto: Andrea Warnecke

Ob Bewerbungen oder andere wichtige Dokumente, wer Unterlagen scannt muss oft mit unzähligen Zetteln herumhantieren. Doch mit einer neuen App geht es auch einfacher. Die Smartphone-Kamera hilft dabei.

Berlin (dpa) - Rechnungen, handschriftliche Notizen, Verträge: Wer solche Dokumente elektronisch verschicken wollte, musste früher immer mühsam einen Scanner nutzen. Inzwischen erledigen das Apps wie "Tiny Scanner". Diese machen die Smartphone-Kamera zum mobilen Scanner.

"Tiny Scanner" wandelt Fotos direkt in pdf-Dokumente um. Auch Aufnahmen vom Gerät, etwa aus der Bildergalerie, können importiert werden. Die Bilder lassen sich in verschiedenen Farb-Modi konvertieren - unter anderem gibt es fünf Schwarz-Weiß-Abstufungen. Vom großen A3- bis zum kleinen Business-Card-Format stehen diverse Scan-Formate zur Wahl. Neue Scans sowie Bilder vom Telefon können mit gespeicherten Scans in einem Dokument verknüpft werden. Erstellte Dokumente lassen sich aus der App direkt verschicken, etwa per E-Mail oder über einen Online-Speicherdienst. Die Basis-Version von Tiny Scanner für Android und iOS ist kostenlos, einige Zusatzfunktionen gibt es als In-App-Kauf.

Tiny Scanner bei iTunes

Tiny S

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.