Schutz vor Fremdnutzung

App warnt vor unerlaubtem Öffnen des MacBooks

+
Der Entwickler Patrick Wardle hat die App "DoNotDisturb" entwickelt. Sie läuft still im Hintergrund und zeichnet auf, was geschieht. Foto: Michael Kappeler

Den Laptop immer unter Kontrolle, auch bei räumlicher Abwesenheit - dies ermöglicht die App "DoNotDisturb". Sie registriert, was am Rechner geschieht. Ein unerlaubtes Aufklappen des Bildschirms bewirkt beispielsweise ein Herunterfahren des Rechners. Verfügbar ist die App für Mac-Nutzer.

Berlin (dpa/tmn) - Mac-Nutzer können sich jetzt warnen lassen, wenn in ihrer Abwesenheit der Computer aufgeklappt wird. Dafür hat der Entwickler Patrick Wardle die App "DoNotDisturb" (DND) entwickelt.

Sie erkennt, wenn ein MacBook im Schlafmodus aufgeklappt wird - und löst dann eine voreingestellte Aktion aus. So kann sie etwa den Rechner herunterfahren. DND kann aber auch einfach still im Hintergrund laufen und aufzeichnen, was am Rechner geschieht. Wer die kostenpflichtige Variante nutzt, kann sich außerdem über ein registriertes iPhone oder iPad mit der DND-Companion-App alarmieren lassen. Auch ein Foto der MacBook-Webcam lässt sich dann übertragen.

Die DND-App kann über Patrick Wardles Webseiteheruntergeladen werden. Die Companion-App (nur iOS) gibt es im App Store.

Companion im App Store

Webseite von Patrick Wardle

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.