Neu für iPhone und iPad

App der Woche: Rechnen mit der Kopfnuss

+
Mit dieser iPhone-App werden die grauen Zellen trainiert.

Die Kopfnuss-App ist eine Anwendung, mit dem kopfrechnen trainieren kann. Mal sehen, ob die grauen Zellen wirklich gefordert werden und die Kopfnuss ihren Namen verdient.

Es geht schon persönlich los: als erstes muss man seinen Namen angeben und wird danach auch immer weiterhin persönlich angesprochen. Das ist schonmal gut. Ebenso können Kontrahenten eingetragen werden, mit denen man einen kleinen Wettbewerb starten kann (z.B. mit Kollegen und Familie).

Mehr App-Tipps von Appsolutely

Unten rechts kann ich über einen Info-Button zu Detail Informationen gelangen. Dort erfährt man z.B. auch dass es nicht nur die 6 Grunddisziplinen „+“, „-“, „x“, „/“, „ +-“ und Dreisatz gibt, sondern mit einem Fingerwisch auch zu den Aufgaben Quadrat- und Preisrechnung sowie zu den römischen Zahlen gelange. Überhaupt ist die Informationsseite hilfreich, übersichtlich und sympathisch geschrieben.

Bei den Disziplinen kann man noch zwischen den drei Schwierigkeitsstufen „leicht“, „normal“ und „schwer“ auswählen. Die schwierigen Aufgabenstellungen sind laut Entwickler sogar dynamisch angepasst, soll heißen: wenn man sich gut anstellt, werden die Aufgaben immer schwieriger. Wird man wieder schlechter werde, sinkt das Niveau automatisch.

Lesen Sie auch

Gratis-App: Pizza.de

Zusätzlich kann man den Modus „Zeitdruck“ einschalten, um auch hierüber die Spannung zu erhöhen. Wenn man dann richtig gut war, kann man über den Button „Angeben“ das Ganze auf Facebook veröffentlichen. Für alle richtigen und falschen Lösungen wird je Teilnehmer automatisch eine Statistik hinterlegt, die bei wiederholter Nutzung der App auch grafisch als Verlaufskurve angezeigt wird – nicht schlecht! Es werden je „Spiel“ immer 10 Fragen gestellt, die richtigen Antworten werden mit einem Schwamm weg gewischt, die falschen werden rot durchgestrichen und mit dem richtigen Ergebnis ersetzt.

Fazit

Die Kopfnuss-App erinnert an Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging aus der Werbung, allerdings nur zum Thema Rechnen. Die App ist ideal für „zwischendurch“. Je nach Schwierigkeitsgrad wird man auf unterschiedlichen Levels gefordert, man kann also sowohl mit seinen Kindern üben als auch sich selbst gehirntechisch mal wieder anstrengen.

Kleine Kritik

Nicht alle Funktionen sind selbsterklärend, allerdings erhält man über die Info-Seite noch einige Details.

Optisch und vom Aufbau her topp – eine gelungene App für die ganze Familie und für 0,79 Euro absolut okay!

Quelle: www.appsolutely.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.