Neue Inhalte

Apple baut Hörspiel-Angebot von Apple Music aus

+
Apple Music hat seine Hörspiel-Rubrik ausgebaut und bietet nun auch Klassiker wie "Die drei ???" zum Anhören an. Foto: Alexander Heinl/dpa-tmn

Hörspiele gibt es bei Apple Music schon lange. Doch das Angebot war überschaubar. Das ändert sich nun. Viele neue Hörbücher und -spiele sind dazugekommen. Dazu gehören Klassiker ebenso wie die Hörbuchfassung des neuen Dan-Brown-Romans "Origin".

Cupertino (dpa/tmn) - Apple Music setzt stärker auf Hörspiele und Hörbücher. Seit Anfang November ist die Kategorie Hörspiele des Streamingdienstes neu organisiert und mit mehr Inhalten ausgestattet.

Etliche tausend neue Titel sind bereits hinzugekommen. Darunter sind Klassiker wie "Die drei ???", Kinderhörspiele wie "Bibi und Tina", aber auch zunächst exklusive Inhalte wie die Hörbuchfassung des neuen Dan-Brown-Romans "Origin". Die neuen Inhalte können über die "Entdecken"-Kategorie und dort unter "Genres/Hörspiele und Hörbücher" gefunden werden.

Apple Music ist am Mac und PC über die Software iTunes zugänglich, Auf iOS-Geräten ist es Teil der Musik-App. Android-Nutzer können die App im Play Store finden. Der Zugang kostet aktuell 9,99 Euro monatlich. Mit dem vergrößerten Angebot an Hörspielen und Hörbüchern zieht Apple Music mit anderen Anbietern wie Deezer, Spotify oder Audible gleich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.