Knapp 400 Euro Einstiegspreis

Apple: iPad löst iPad Air 2 ab

+
Mit 7,5 Millimetern ist das neue iPad etwas dicker als sein Vorgänger iPad Air 2. Foto: Apple/dpa-tmn

Apple will frischen Wind in den Tablet-Markt bringen. Das Unternehmen hat jetzt ein preiswerteres iPad-Modell angekündigt. Das soll es ab 399 Euro geben.

Cupertino (dpa/tmn) - Apple hat ein neues iPad vorgestellt, das keine weiteren Zusatzbezeichnungen im Namen trägt. Es soll das iPad Air 2 ablösen.

Während es beim 9,7 Zoll großen Retina-Display (2048 mal 1536 Pixel) bleibt, das allerdings dem Hersteller zufolge ein wenig heller leuchten soll, liefert nun statt des A8X- ein A9-Prozessor die nötige Rechenleistung. Das Gewicht des 7,5 Millimeter dicken Tablets gibt Apple mit 469 Gramm für die Version mit ac-WLAN an, die Ausführung mit zusätzlichem LTE-Mobilfunkmodul bringt knapp zehn Gramm mehr auf die Waage.

Die Preise starten bei 399 Euro für die WLAN-Version mit 32 Gigabyte (GB) Speicher und reichen bis 659 Euro für die Version mit zusätzlichem LTE-Modem und 128 GB Speicher.

Das neue iPad kann in den Farben Gold, Silber und Grau vom 24. März an bestellt werden. Der Einstiegspreis für das iPad Air 2 lag bei 429 Euro.

Technische Daten des Apple iPad

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.