Für Windows XP und Vista

Apple schaltet Zugang zum iTunes Store ab

+
iTunes-Nutzer unter Windows-XP und Vista schauen bald in die Röhre. Apple schaltet den Zugang für die beiden Windows-Versionen ab.

Nutzer älterer Windows-Versionen schauen bald in die Röhre, wenn sie bis jetzt gerne auf Apples iTunes zugegriffen haben. Der kalifornische IT-Riese schaltet demnächst den Zugang für Windows XP und Vista ab.

Cupertino - Windows XP- und Vista-Nutzer können ab Ende Mai mit ihren Computern nicht mehr auf Apples iTunes Store zugreifen. Grund sind laut einem Support-Dokument des Unternehmens geänderte Sicherheitseinstellungen.

Neue Mindestvoraussetzung für Zugriff auf den iTunes Store ist ab dem 25. Mai 2018 eine Windows-7-Installation. Die iTunes-Software wird auf Rechnern mit den beiden veralteten Windows-Version weiterhin funktionieren. Allerdings können keine Inhalte mehr gekauft oder heruntergeladen werden.

Auch Apple-TV-Geräte der ersten Generation können ab dem 25. Mai nicht mehr auf den iTunes Store zugreifen. Apple hat die Streaming-Box für veraltet erklärt und den Support eingestellt.

Video: Wie wurde Apple so erfolgreich?

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.