Update installieren

Apple schließt WLAN-Sicherheitslücke in iOS 10.3

+
Apple hat 10.3.1 veröffentlicht. iOS-Nutzer sollten das Update schnell installieren. Foto: David Ebener/dpa

Kurz nach der Auslieferung von iOS 10.3 schickt Apple ein Update hinterher. iOS 10.3.1 wird eine Schwachstelle schließen. Für ältere iPhones gibt es zusätzlich eine neue Funktion.

Cupertino (dpa/tmn) - Wenige Tage nach der Veröffentlichung von iOS 10.3 liefert Apple ein Sicherheitsupdate nach. Es schließt eine gefährliche Schwachstelle in der WLAN-Verwaltung.

Laut Apple-Sicherheitshinweis könnten Angreifer über die Lücke Befehle auf dem WLAN-Chip ausführen. Nutzer sollten deswegen zügig auf iOS 10.3.1 aktualisieren. Eine weitere Neuerung mit iOS 10.3.1 ist ein kürzerer Updateweg für ältere iPhones mit 32-Bit-Prozessor. Die iPhones 5 und 5c lassen sich nun ebenfalls über das Einstellungs-Menü aktualisieren und müssen nicht mehr per iTunes und USB-Kabel mit neuer Software versorgt werden.

Wer sein iOS-Gerät noch nicht auf iOS 10.3 aktualisiert hat, sollte vorher auf jeden Fall seine Daten per iTunes oder iCloud sichern. Mit der neuen Betriebssystem-Version führt Apple auch ein neues Dateisystem ein. Das neue System APFS und das alte Format HFS+ sind nicht kompatibel. Geht beim Update etwas schief, droht schlimmstenfalls Datenverlust.

Sicherheitshinweis von Apple (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.