Datenvolumen schnell aufgebraucht

Apples iOS9: Vorsicht bei „Wlan Assist“

+
Kann unbemerkt das mobile Datenvolumen schrumpfen lassen: Der "Wlan Assist" im neuen Apple iOS 9.

Kassel. Die jüngste iOS-Version für Apple-Geräte (iOS9) kommt erwartungsgemäß mit vielen neue Funktionen daher. 

Darunter ist mit dem „Wlan Assist“ auch eine Funktion, die standardmäßig aktiviert ist, die aber leicht für eine Drosselung der Surf-Geschwindigkeit im mobilen Netz sorgen kann.

Laut Apple soll der Assistent bei schlechter Wlan-Verbindungen automatisch die mobilen Daten verwenden. Das Problem: Die Funktion sorgt damit unbemerkt für einen erhöhten mobilen Datenverbrauch. Je nach Mobilfunkvertrag kann es also passieren, dass der Nutzer ruckzuck nicht mehr mit voller Geschwindigkeit surfen kann.

Den „Wlan Assist“ findet man unter „Einstellungen“ und „Mobiles Netz“ (iPhone) beziehungsweise „Mobile Daten“ (iPad) – und zwar ganz unten. Dort lässt er sich schnell deaktivieren.

Wer gerade ohnehin in dem Menüpunkt unterwegs ist, sollte zudem überprüfen, welche installierten Apps überhaupt mobile Daten verwenden dürfen. Denn längst nicht jede Anwendung braucht diese Berechtigung.

Eine Übersicht über die neuen Funktionen: Apples iOS 9

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.