Ersatz-Service

Apples Kopfhörer AirPod: Verlieren kostet 69 US-Dollar

+
Wer einen von Apples drahtlosen AirPods verliert, zahlt in den USA 69 Dollar für einen neuen Ohrstöpsel. Foto: Andrea Warnecke

Ohrstöpsel ohne Kabel sorgen beim Musikhören für ein hohes Maß an Bewegungsfreiheit. Der Nachteil: Sie gehen schnell verloren. Apple bietet für seine Airpods in dem Fall Ersatz an. Doch der ist nicht ganz kostenlos.

Cupertino (dpa/tmn) - Wer einen von Apples drahtlosen Ohrstöpseln verliert, erhält für 69 US-Dollar Ersatz. Das geht aus einem Supportdokument von Apple für den US-Markt hervor, das "appleinsider.com" entdeckt hat.

Demnach berechnet das Unternehmen in den USA für den Ersatz eines verlorenen AirPods 69 US-Dollar (rund 66 Euro) - pro Stück. Die Lade- und Aufbewahrungsdose schlägt im Verlustfall ebenfalls mit 69 US-Dollar zu Buche. Batterieservice kostet 49 US-Dollar (rund 47 Euro).

Inwiefern sich davon die deutschen Servicepreise ableiten lassen, ist noch unklar. Aktuell hat Apple nur einen Preis für den Batterieservice der weißen Ohrstöpsel veröffentlicht. Er liegt bei 67,10 Euro. Neu sind die kabellosen Kopfhörer in Deutschland für 179 Euro erhältlich.

Preise für Apple-Service in den USA (Englisch)

Preise für Apple-Service in Deutschland

Bericht von Appleinsider (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.