Doppelpack

Archos zeigt zwei neue Smartphones auf Mobile World Congress

+
Neues von Archos: Das Graphite-Modell gibt es in zwei Größen. Foto: Archos

Archos stellt Anfang des Jahres gleich zwei Neuheiten vor: Die beiden Smartphonemodelle 50 und 55 Graphite unterscheiden sich vor allem in ihrer Größe und im Preis.

Igny (dpa/tmn) - Mit zwei neuen Smartphones im Gepäck fährt Archoszum Mobile World Congress. In Barcelona stellt der französische Hersteller die Modelle Archos 50 und 55 Graphite vor.

Das 55 Graphite kommt mit einem 5,5-Zoll-Display in HD-Auflösung, einer Dual-Kamera auf der Rückseite für weitere Winkel und Bokeh-Aufnahmen sowie dem Betriebssystem Android 7.0 Nougat auf den Markt. Dazu gibt es die Möglichkeit, zwei SIM-Karten zu verwenden. Der interne Speicher umfasst lediglich 16 Gigabyte (GB), lässt sich aber mit einer SD-Karte um bis zu 128 GB erweitern. Geladen wird das Smartphone über eine USB-C-Schnittstelle

Das etwas günstigere Modell 50 Graphite hat ein kleineres Display und weniger Arbeitsspeicher. Beide Modelle sind für Juni 2017 angekündigt. Über die Preise ist noch nichts bekannt.

Pressemitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.