AR, VR und Fotografie

Asus stellt neue High-End-Smartphones vor

+
Das Zenfone AR von Asus kann Inhalte von und für Googles Augmented-Reality-Plattform Tango abbilden und hat mit acht Gigabyte ungewöhnlich viel Arbeitsspeicher. Foto: Asus

Erweiterte und virtuelle Realität werden derzeit als wichtiger Innovationsmotor der Digitalbranche angesehen. Das hat auch Asus erkannt und setzt mit einem neuen Smartphone-Modell ganz auf den aktuellen Trend. Ein weiteres Gerät richtet sich dagegen an Fotografen.

Las Vegas (dpa/tmn) - Zwei neue Smartphones präsentiert Asus auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas (noch bis 8. Januar). Das ZenFone AR soll für die Google-Plattformen Tango für erweiterte Realität (AR) und Daydream für virtuelle Realität (VR) optimiert sein. Für Foto-Enthusiasten hat Asus dagegen das ZenFone 3 Zoom entwickelt.

Für die Anwendungsbereiche AR und VR benötigen Smartphones spezielle Sensoren, die laut Hersteller im ZenFone AR eingebaut sind. Mit Hilfe geeigneter Kameras wird zum Beispiel der Raum um das Smartphone herum wahrgenommen. Anwendungen blenden dann in den auf dem Bildschirm gezeigten realen Raum virtuelle Gegenstände ein. Das laut Asus erste Smartphone mit 8 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher besitzt einen 5,7 Zoll großen Bildschirm und läuft mit Android 7.0 (Nougat). Bereits am Dienstag hatte Lenovo mit dem Phab 2 Pro ein Smartphone für Googles Tango-Plattform in Las Vegas vorgestellt.

Das ZenFone 3 Zoom verfügt ähnlich wie Apples iPhone 7 Plus über eine Dual-Kamera mit 12 Megapixeln, einem 25-Millimeter-Objektiv und einem 59-Millimeter-Objektiv, woraus sich nach Asus-Angaben ein 2,3-facher optischer Zoom ergibt. Die Kamera mit einer maximalen Blendenöffnung von F 1.7 soll auch Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen ermöglichen. Der Akku ist mit 5000 Milliamperestunden (mAh) vergleichsweise groß.

Bei der Vorstellung in Las Vegas nannte Asus als Verkaufsstart das zweite Quartal 2017. Preise und ein genauer Termin für Deutschland wurden nicht genannt.

Webseite der CES

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.