Kaufberatung

Auch günstige Funkmäuse bieten ordentliche Leistung

+
Beim Kauf einer Funkmaus kann man nicht viel falsch machen. Zu diesem Schluss kommt die "Computerbild". Die Zeitung hat zehn Modelle getestet. Foto: Andrea Warnecke

Funkmäuse erleichtern die Arbeit am Computer ungemein. Dabei muss beim Kauf nicht einmal viel Geld investiert werden, um ein zufriedenstellendes Gerät zu erhalten. Zu diesem Ergebnis kommt ein Test der "Computerbild".

Hamburg (dpa/tmn) - Wenn es um den Alltagsgebrauch geht, kann man beim Kauf einer Funkmaus kaum etwas falsch machen. Zu diesem Schluss kommt die "Computerbild" nach einem Test von zehn Modellen zwischen 4 und 30 Euro (Ausgabe 6/18).

Alle Geräte erhielten zumindest ein "Befriedigend". Mehr als 30 Euro müssten höchstens sehr ambitionierte Gamer ausgeben, so die Experten. Selbst am Notebook lohne oft ein zusätzliches Zeigegerät: Im Gegensatz zum Touchpad arbeiteten Mäuse präziser und seien in der Handhabung bequemer. Man sollte aber im Geschäft ausprobieren, welches Gerät passt: groß oder klein, ergonomisch oder asymmetrisch.

Testsieger wurde die Cherry MW 2310 (15 Euro), die den Testern zufolge gut in der Hand liegt und mit einem Satz Akkus 455 Stunden im Dauerbetrieb durchhält. Auf den zweiten Platz kommt die M220 von Logitech (19 Euro), die mit leisen Klickgeräuschen gefiel und 227 Stunden durchhielt. Obwohl sie im Test ganz hinten landete, reicht es beim günstigsten Gerät im Test, der Funkmaus von Pearl (4 Euro), immer noch für den Preis-Leistungs-Sieg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.