Anatomisches 3D-Modell

Auf Entdeckungstour durch den Körper

+
Wo steckt noch gleich die Milz? - Auf Zygotebody.com lässt sich das schnell nachschauen. Foto: zygotebody.com/dpa

Eine unterhaltsame Erkundungstour durch den Körper kann man auf der Seite Zygotebody.com machen. Ein frei bewegliches 3D-Modell veranschaulicht, wie die menschliche Anatomie aufgebaut ist.

Berlin (dpa/tmn) - Mit dem menschlichen Körper auf Tuchfühlung gehen kann man auf der Seite Zygotebody.com. Sie bietet ein frei im Raum bewegbares, anatomisches 3D-Modell, das beliebig vergrößert und verkleinert werden kann.

Links am Rand lassen sich per Mausklick Haut, Muskeln, Knochen, Blutgefäße oder auch das Nervensystem ein- oder ausblenden. Besonders eindrucksvoll ist es, mit dem Schiebregler vertikal den gesamten Aufbau des Körpers Ebene für Ebene abzufahren. Außerdem kann man in der Menüleiste zwischen einem weiblichen und einem männlichen Körper hin- und herwechseln.

Oben rechts findet sich ein Feld für eine Volltextsuche, über die sich bestimmte Körperteile gezielt suchen lassen. Umgekehrt ist es aber auch möglich, einfach in das Körpermodell hineinklicken, um zum Beispiel herauszufinden, welches Organ man da gerade vor sich hat. Damit bei den Suchfunktionen das jeweilige Körperteil nicht verdeckt wird, werden die verschiedenen Ebenen vorübergehend transparent dargestellt.

ZygoteBody

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.