Schnell umgewandelt

Auf dem Smartphone aus einer Webseite ein PDF machen

+
Talentiert: Man muss man nur die gewünschte Internetadresse in Web2PDF hereinkopieren und schon speichert die App die Seite im PDF-Format auf dem Mobilgerät. Foto: Andrea Warnecke

Auf dem Rechner lassen sich Webseiten direkt im Browser ins PDF-Format umwandeln. Auf Smartphones ist das nicht möglich. Aber es gibt eine App, die Abhilfe schafft.

Berlin (dpa/tmn) - Ob zu Dokumentations- und Beweiszwecken oder für den Fall, dass man später keine Internetverbindung mehr hat, etwas offline lesen oder Inhalte an jemanden verschicken möchte: Es gibt viele Gründe, Webseiten ins PDF-Format umwandeln und speichern zu wollen.

Während das auf Rechnern oft direkt im Browser funktioniert, etwa bei Chrome, haben Entwickler diese Möglichkeit für Smartphones meist nicht vorgesehen. Doch dass lässt sich mit der Android-App Web2PDF ändern.

In die kostenlose Anwendung muss man nur die gewünschte Internetadresse kopieren und schon speichert die App die Seite im PDF-Format auf dem Mobilgerät. Einzig Seiten, bei denen man sich anmelden muss, werden nicht unterstützt.

Web2PDF für Android

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.