Handy länger nutzen

Automatische Displayhelligkeit aktivieren spart Akkustrom

+
Wer die Beleuchtung des Displays auf autmatisch stellt, kann seine Akkulaufzeit verlängern. Dann leuchtet das Display immer nur so stark, wie bei der aktuellen Umgebungsbeleuchtung nötig ist. Foto: Robert Günther

Je länger die Akkulaufzeit, desto seltener muss das Smartphone an die Steckdose. Wollen Nutzer Strom sparen, sollten sie die Displaybeleuchtung drosseln. Das geht auch, ohne den Bildschirm anhaltend zu verdunkeln.

Göttingen (dpa/tmn) - Das Display gehört zu den größten Stromfressern eines Smartphones. Besonders, wenn es sehr hell eingestellt ist. Eine Lösung für mehr Akkulaufzeit ist laut "Teltarif.de" die automatische Displayhelligkeit.

Die Displayhelligkeit passt die Hintergrundbeleuchtung des Displays an die Umgebungshelligkeit an - dann wird nur so viel geleuchtet wie nötig. iOS-Nutzer finden die Option in den Einstellungen unter "Anzeige & Helligkeit", Androidnutzer ziehen bei den meisten Geräten einfach das Kontrollzentrum per Wisch vom oberen Bildschirmrand herunter. Hier findet sich häufig neben dem Schieberegler für die Displayhelligkeit eine kleine Checkbox. Wer sie antippt, automatisiert die Regelung der Displaybeleuchtung. Alternativ steckt die Option in den Einstellungen unter "Anzeige".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.