Bauer sucht Zuschauer: Videos rund um Kühe und Milch

+
Von der Kampfarena bis zum Urlaubs-Resort: Videos auf MyKuhTube erklären zum Beispiel, was Weiden für Kühe bedeuten. Foto: MyKuhTube.com

Berlin (dpa/tmn) - Können Kühe Sonnenbrand bekommen und reagieren sie wirklich aggressiv auf die Farbe Rot? Was frühstücken Kälber? Und wann müssen Kühe zum Friseur? Solche und viele andere Fragen beantwortet die Seite MyKuhTube.de.

16 Milchbauern und ihre Kühe sind die Protagonisten auf MyKuhTube.de. Auf der Webseite finden sich etliche Videos, zum Beispiel über das Sozialverhalten der Tiere, über Milch- und Milchprodukte, Hoftechnik und das Landleben - insgesamt schon mehr als 140 Videos. Jede Woche kommen zwei neue hinzu. Die aktuellsten Filme sind am schnellsten über die Blog-Unterseite zu finden.

Bei allen interessanten Fakten und unterhaltsamen Filmen sollte man aber auch wissen, dass die Seite nicht allein launige Bildungsarbeit betreibt, sondern letztlich Werbung für Milchbauern und ihr Produkt macht: Hinter dem Kuhvideo-Portal steht die Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen. In dem Verein sind alle Verbände und Organisationen des Bundeslandes zusammengeschlossen, die durch Erzeugung, Verarbeitung, Handel und Verbrauch an der Milchwirtschaft beteiligt sind.

Hier geht es zu MyKuhTube

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.