Bei jeder Mail: Drei-Sekunden-Sicherheitscheck

Vor dem Öffnen von fremden Links und Anhängen in E-Mails sollten sich Nutzer drei grundlegende Fragen stellen. Foto: dpa

Wer fremde Links und Anhänge zu schnell öffnet, kann sich Schwierigkeiten einhandeln. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik rät Nutzern deshalb dazu, sich bei jeder E-Mail drei grundlegende Fragen zu stellen.

Bonn (dpa/tmn) - Vor allem durch das vorschnelle Klicken auf Links oder das Öffnen von Anhängen in E-Mails werden Computernutzer zu Opfern von Phishing-Betrügern und Schadsoftware.

Deshalb sollte man sich bei jeder Mail drei Sekunden Zeit nehmen, um die elektronische Post kurz zu hinterfragen, rät das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Drei Fragen gelte es, kurz zu beantworten: Ist der Absender bekannt, ist der Betreff sinnvoll, und erwarte ich gegebenenfalls überhaupt einen Anhang von diesem Absender?

Die Antworten lieferten dann schnell eine relativ gute Grundlage, um zu entscheiden, ob die Mail vertrauenswürdig ist. Ergibt der Check kein stimmiges Bild, raten die Experten, kurzen Prozess zu machen: die Nachricht noch vor dem Öffnen löschen.

BSI zu E-Mail-Sicherheits-Irrtümern

BSI-Tipps zu Spam, Phishing & Co

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.