iPhone Betriebssystem

Bei Updateproblemen mit iOS 10 Wartungsmodus nutzen

+
Macht das Update von iOS 10 Schwierigkeiten, nutzen Betroffene am besten den Wartungsmodus. Foto: Eoin O'Conaill

Für Apples Betriebsystem iOS 10 steht ein Update bereit. Wer bei der Installation Probleme bekommt, sollte das Prozedere im Wartungsmodus erneut durchführen. Apple bietet dazu eine Anleitung im Internet an.

Berlin (dpa/tmn) - Wenn das Update auf eine neue Version von Apples Betriebssystem iOS schiefgeht, kann der Wartungsmodus helfen. Dazu wird das Gerät mit dem Kabel an den Computer angeschlossen und die Verwaltungssoftware iTunes aufgerufen.

Anschließend wird das iPhone oder iPad in den Wartungsmodus versetzt. Dazu müssen laut Apple der Home-Schalter und der Sperrschalter gemeinsam gedrückt gehalten werden, bis zunächst ein Apfel-Logo und dann der Wartungsmodus-Bildschirm erscheint. Im anschließenden Dialog wird nun "Update" ausgewählt, dann versucht iTunes die Installation von iOS, ohne auf dem Gerät gespeicherte Daten zu löschen.

Anleitung von Apple für Wartungsmodus (Englisch)

Download iTunes

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.