"Ich schreibe keine Mails"

Bouffier outet sich als Internet-Muffel

+
Das Internet ist nicht sein Ding: Volker Bouffier.

Berlin - Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat nicht erst seit dem Überwachungsskandal ein distanziertes Verhältnis zu Kommunikationsmitteln wie Mobiltelefon und Internet.

„Ich schreibe nicht alles per SMS. Und ich schreibe schon gar keine Mails“, sagte Bouffier (61) der Zeitung „Die Welt“ (Samstag). Es gebe zwar einen Internet-Account des Ministerpräsidenten in der hessischen Staatskanzlei. „Aber den bedienen meine Mitarbeiter in Abstimmung mit mir.“

Der stellvertretende CDU-Parteivorsitzende spricht sich für ein neues Internetkonzept aus. „Wir müssen uns fragen, wie wir die Menschen davor schützen können, dass ihre Daten missbraucht werden.“ Zugleich warnte Bouffier vor einem Verzicht auf die Speicherung von Telefon- und Internetverbindungsdaten. Als Kompromiss im Streit um die Vorratsdatenspeicherung schlägt er vor, die Mindestspeicherdauer von sechs auf drei Monate zu verringern.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.