Buchtipp: Der Wegweiser im Netz

Jeden Tag gehen tausende Webseiten neu ins Netz. Kein Wunder, dass man da den Überblick verlieren kann. Wenigstens etwas Abhilfe schafft da „Das Webadressbuch für Deutschland 2012“ von Mathias Weber.

Das lexikonhafte Sammelbuch listet nach eigenen Angaben die 6000 wichtigsten deutschsprachigen Internet-Adressen auf. Die 15. Auflage mit 766 Seiten hat auch noch ein Spezial zu bieten, das die nach Verlagsangaben besten Webseiten rund ums Wohnen auflistet und einige ausgewählte Seiten mit präzisen Kurztexten vorstellt. Ansonsten gibt es etliche Kategorien, die von „Arbeit & Beruf“ über „Politik und Behörden“ bis zum Kapitel „Wirtschaft“ führen. Beispiele gefällig?

Wer nicht auf den Branchenriesen und Bücherversender Amazon zurückgreifen will, erhält durch das Buch einige Alternativen wie buch24.de oder libri.de. Das Buch enthält darüber hinaus ein E-Mail-Verzeichnis und einen umfangreichen Stichwortindex. Die Stärke des Nachschlagewerkes liegt darin, auch Nischenthemen zu behandeln. So wird auch der fündig, der schnell eine qualifizierte Webseite über Ayurveda oder Boule finden will.

Die Autoren des Buches haben nutzerfreundliche Seiten besonders hervorgehoben und mit einem Gütesiegel versehen. Zumindest das kann Google nicht leisten. Das Buch ist daher besonders für Leser geeignet, die ihre ersten Schritte im Internet wagen. Es kann als Wegweiser fungieren, ohne auf das manchmal nicht wirklich übersichtliche Angebot von Google zurückgreifen zu müssen.

Von Daniel Schneider

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.