Handliche Filmexperten

Abgedreht: Camcorder im Test

+
Für ein schnelles Video reicht das Smartphone. Wer besser filmen will, greift zum Camcorder.

Mit einem Smartphone kann man problemlos Videos aufnehmen, aber wer häufig filmt, ist nach wie vor mit einem Camcorder besser bedient. Welche sind empfehlenswert?

Seit Smartphones in jeder Hosentasche stecken und Spiegelreflexkameras mit Videofunktion relativ preiswert zu haben sind, ist es um Camcorder ziemlich ruhig geworden. Ganz verschwunden sind sie aber noch nicht, es gibt noch einige Hersteller, die handliche Video-Kameras anbieten.

Bevor man den ersten Schritt zum angehenden Kameramann macht, sollte man überlegen, was man mit dem Gerät vorhat und einen Blick auf die technische Ausstattung werfen, die bereits im Haushalt vorhanden ist. Der Grund dafür ist die Auflösung. Denn es gibt Modelle, die die zur Zeit übliche HD-Auflösung von 1080p nutzen (1.920 x 1.080 Bildpunkte). Neuere Geräte beherrschen außerdem die sogenannte 4K-Auflösung, die mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten viermal so detailliert ist wie HD.

Der Vorteil einer 4K-Kamera liegt auf der Hand: Die Bilder sind schärfer und detailreicher. Leider fordert eine höhere Auflösung aber auch eine höhere Leistung bei der Nachbearbeitung. Nur mit einem leistungsfähigen Computer kann man Videos in 4K vernünftig schneiden und bearbeiten.

Camcorder im Test

Die Tester von AllesBeste haben sich sieben Camcorder mit HD- und sechs Modelle mit 4K-Auflösung angesehen. Unter den Geräten mit HD-Auflösung sehen sie den Panasonic HC-V777 als besten Camcorder. Das Gerät besticht durch exzellente Bildqualität, ein üppiges Anschlussfeld, zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten und einen guten Ton.

Testsieger unter den 4K-Modellen wurde ein Modell desselben Herstellers: Der Panasonic HC-VXF11 schießt nicht nur hervorragende Videos, er verfügt auch über einen optischen Sucher , einen zuverlässigen Bildstabilisator und unterstützt WLAN. Mit dem verbauten Leica-Objektiv kann man entfernte Objekte 24fach vergrößern.

Obacht ist bei sehr günstigen Camcordern aus Fernost geboten: Wie sich im Test herausstellte, bleibt die Qualität der Billigfilmer weit hinter der ihrer Markenkonkurrenten zurück.

Weitere Empfehlungen und Informationen lesen Sie im ausführlichen Test von AllesBeste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.