Canon mit neuer Premiumkompakten und Mittelklasse-DSRL

+
Ein ausfahrbarer Blitz und ein Klappdisplay gehören zur Ausstattung der Canon G7 X Mark II. Foto: Canon

Der Markt für Spiegereflexkameras ist hart umkämpft. Canon will weiter mitmischen und bringt zwei Modelle auf den Markt. Die G7 X Mark und die EOS 80D.

Berlin (dpa/tmn) - Canon hat ein neues Premiumkompaktmodell und eine neue Mittelklasse-Spiegelreflexkamera angekündigt. Die G7 X Mark II basiert auf der G7 X und hat mit dieser den mit 20 Megapixeln (MP) auflösenden Ein-Zoll-Sensor und das lichtstarke Vierfach-Zoomobjektiv (f1,8-2,8) gemein.

Neu ist dem Hersteller zufolge etwa eine leistungsstärkerer Bildprozessor, der bis zu acht Serienbilder pro Sekunde verarbeiten können soll, und ein besserer optischer Bildstabilisator.

Die Spiegelreflex EOS 80D tritt die Nachfolge der 70D an. Die Auflösung des APS-C-Sensors hat Canon von 20 auf 24 Megapixel erhöht, seine Empfindlichkeit lässt sich von ISO 100 bis 16 000 (erweitert bis 25 600) einstellen. Neu ist auch das Autofokussystem mit 45 Kreuzsensoren. Bei Kameras sollen ab Mai erhältlich sein: die 80D für 579 Euro (Gehäuse) und die G7 X Mark II für 685 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.