Chrome-Tabs stumm schalten

Beim Chrome-Browser können Nutzer über das Kontextmenü einzelne Tabs stumm schalten. Foto: dpa-infocom

MeerMeerbusch (dpa-infocom) - Googles Chrome-Browser erlaubt, einzelne Tabs gezielt stumm zu schalten. So können einige Tabs Ton abspielen, andere nicht. Meist reicht dafür ein Klick ins Kontextmenü.

Wird auf einer Webseite Ton wiedergegeben, beispielsweise bei einem YouTube-Video, zeigt der Chrome-Browser auf dem Tab ein kleines Lautsprecher-Symbol an. Auf diese Weise sehen Chrome-Nutzer auf Anhieb, welche Seiten Sound abspielen und welche nicht. Eine Besonderheit von Chrome ist, dass sich einzelne Tabs bei Bedarf stumm schalten lassen.

Chrome verhindert dann, dass die betreffende Webseite weiter Ton abspielen darf. Ein gestartetes Video läuft dann zwar weiter, allerdings ist dann nur noch das Bild zu sehen, aber nicht der Ton zu hören. Dazu Chrome öffnen und einen Tab mit Ton-Wiedergabe starten. Um den Tab stumm zu schalten, mit der rechten Maustaste auf den Tab klicken und im Kontextmenü "Tab stummschalten" auswählen. Damit das klappt, ist es bei älteren Chrome-Versionen allerdings nötig, vorher einmal die Seite chrome://flags/#enable-tab-audio-muting zu öffnen, die Einstellung zu aktivieren und den Browser danach neu zu starten.

Mehr Computertipps

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.