Cortana kann Apps als Admin starten

Mit dem Sprachassistenten Cortana lassen sich Programme starten. Foto: dpa-infocom

Der Sprachassistent Cortana in Windows 10 kann Programme starten. Mit einem Trick, lassen die sich bei Bedarf auch mit Admin-Rechten versehen.

Meerbusch (dpa-infocom) - Wer Windows 10 nutzt, kann sich sicher sein: Programme können nicht einfach so unerlaubt auf Systemdaten zugreifen oder wichtige Einstellungen ändern. Dazu braucht das Programm Administrator-Rechte, der Benutzer muss dazu in der Regel das entsprechende Passwort eingeben.

Wer Windows 10 nutzt und eine App per Cortana-Suche startet und dabei Administrator-Rechte gewähren will, wendet einen Trick an. Zum Start eines Programms genügt es normalerweise, wenn man unten in der Taskleiste auf das Suchfeld von Cortana klickt und die ersten paar Buchstaben des Namens des Programms eingibt. Anschließend bestätigt man den Start des markierten Resultats per Druck auf die [Eingabetaste], oder man klickt das Ergebnis mit der Maus an.

Hier ist auch der Trick für die Administrator-Rechte versteckt: Anstelle das gefundene Programm mit der linken Maustaste anzuklicken, klickt man einfach mit der rechten Maustaste. Dann im Kontextmenü auf "Als Administrator ausführen" klicken, um die gewünschten Rechte zu genehmigen. Allerdings sollte man das nur machen, wenn man der App, die man startet, auch wirklich uneingeschränkt vertraut und es zwingende Gründe gibt, sie im Admin-Modus aufzurufen.

Mehr Computertipps

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.