15 Minuten Spannung

"Cyberpunk 2077": Neues Gameplay-Video begeistert Fans

+
"Cyberpunk 2077" wird von den Fans sehnsüchtig erwartet.

Nachdem die Gameplay-Demo auf der Gamescom nur wenigen vorbehalten war veröffentlicht CD Projekt RED nun ein Gameplayvideo für alle Fans. Wir analysieren es hier.

Viele Fans von "Cyberpunk 2077" waren nach der Gamescom etwas enttäuscht, dass die 45-minütige Gameplay-Demo nur wenigen Besuchern zugänglich war. Jetzt lässt der polnische Entwickler und Publisher CD Projekt RED seine Fans nicht länger im Dunkeln.

Wenig Spoiler, dennoch ist Vorsicht geboten

Mit einem 15-minütigem Gameplay-Video werden die wichtigsten Szenen der Gameplay-Demo zusammengefasst und für den Zuschauer aufbereitet. Das Video wurde mit dem Namen "Deep Dive" versehen, da man im Video auch in das Cybernetz abtaucht.

Das Video wurde vom Entwickler so nachbearbeitet, dass es möglichst wenig Spoiler beim Gameplay zu sehen gibt. Da das Video aber auch größere Sequenzen aus dem Hauptspiel zeigt, sollte man es sich zweimal überlegen, ob man es sich anschaut.

Auf ingame.de* findet man weitere Informationen und Analysen zum neuen Gameplay-Video.

Lesen Sie auch: "Cyberpunk 2077" - Krasser als die Polizei in GTA? Spieler sollten vorsichtig sein.

*ingame.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.