Praktisch und sinnvoll

Deckblatt für Word-Dokumente unkompliziert erstellen

Ein Deckblatt hübscht ein Dokument auf und sorgt für Abwechslung. Foto: dpa-infocom

Das Deckblatt eines mehrseitigen Dokumentes soll zum Lesen anregen. Deshalb ist ein guter erster Eindruck elementar wichtig. Microsofts Textverarbeitung unterstützt einen beim Anfertigen von ansprechenden Deckblättern.

Meerbusch (dpa-infocom) - Soll ein Dokument auch optisch ansprechend gestaltet sein, empfiehlt sich die Erstellung eines Deckblatts. In vielen Situationen ist es auch aus praktischer Sicht notwendig, einer Word-Datei ein Deckblatt voranzustellen. Diese Funktion ist in Microsoft Word integriert.

Um mit Word 2016 ein ansprechendes Deckblatt einzufügen, zunächst oben auf "Einfügen" und dann auf "Deckblatt" klicken. Dadurch wird eine Galerie eingeblendet, in der ein passendes Design markiert wird. Jetzt noch die Platzhalter anklicken und durch passende Texte ersetzen.

Wer im Deckblatt-Menü unten auf "Weitere Deckblätter von Office.com" klickt, bekommt noch mehr Layouts und Varianten kostenlos zur Auswahl, die sich per Klick in das aktuelle Dokument einfügen lassen.

Mehr Computertipps

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.