Deutsche Google-Seite aufrufen

+
Alles wie gewohnt: Wer im Ausland auf den deutschen Google-Seiten surfen will, muss das Ende der Webadresse ändern. Foto: dpa-infocom

Meerbusch (dpa-infocom) - Google präsentiert einem unterwegs normalerweise die jeweils zum Land passende Suchseite. Wer lieber die deutsche Version nutzt, erreicht die vertraute Seite mit einem Trick.

Wer im Ausland ins Web geht und dort Google aufruft, landet womöglich nicht auf der gewohnten deutschen Version der Suchmaschine, sondern auf der jeweils vor Ort üblichen Seite in einer anderen Sprache. Natürlich ist es trotzdem möglich, die deutschsprachige Version von Google zu nutzen.

Dazu zunächst den Browser starten und Google aufrufen. Anschließend in die Adressleiste klicken, um die dort angezeigte Adresse von Google zu markieren. Nun das Ende der Webadresse markieren, etwa das ".com", und dieses Ende durch die deutsche Entsprechung ersetzen (".de"). Nach Druck auf die [Eingabetaste] erscheint die Google-Startseite nun auf Deutsch. Leicht daran zu erkennen, dass unter dem Google-Logo nun "Deutschland" steht - selbst wenn man sich gerade in Spanien aufhält.

Mehr Computertipps

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.