Die Welt der Vorurteile in Landkartenform

+
Wo ist denn England hin? Betrachtet man die europäischen Nationalküchen aus der (angenommenen) Vorurteilsperspektive der Franzosen, ist England nicht existent. Screenshot: Atlasofprejudices.com Foto: Atlasofprejudices.com

Alle Kanadier sind Softies. Ganz Südamerika ist eine Zuchtfarm für zukünftige Miss Universums. Und Europa? Tatsächlich gibt es eine Art Atlas der Vorteile im Internet.

Berlin (dpa/tmn) - Europa ist das neue Mekka, Nordafrika und der Nahe Osten bestehen aus Terroristen. Die Chinesen hingegen verstehen viel vom Mauerbau. So zumindest sieht die Welt aus, wenn man sie mit Aussagen des republikanischen US-Präsidentschaftsbewerbers Donald Trump beschreiben würde.

Zusammengestellt und in Landkartenform gebracht hat sie der bulgarische Autor und Kartenfreund Yanko Tsvetkov. Bei seiner Erforschung der Welt der Vorurteile scheut er weder Kontroversen noch Personen: So finden sich in seinem Atlas der Vorurteile etwa auch Karten aus Sicht der rechtsextremen französischen Politikerin Marine Le Pen oder des norwegischen Massenmörder Anders Brevik.

Lustiger sind da sicher die "historischen" Karten, etwa mit Ansichten der alten Griechen zu ihren barbarischen Nachbarn, oder aktuelle Karten, die darstellen, wie sich das kulinarische Europa gegenseitig sieht und beäugt: Das kann so weit gehen, dass europäisches Essen aus Sicht der Italiener mit zunehmender Entfernung zum Stiefel immer ungenießbarer wird oder England auf der Karte aus französischer Sicht schlicht fehlt.

Atlas der Vorurteile

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.