WhatsApp-Nutzer dürfen sich freuen

Prinz, Burrito & Co.: Diese neuen Emojis kommen auf uns zu

München - Am 21. Juni diesen Jahres ist es wieder soweit: Es gibt neue WhatsApp-Emojis. Eine Eule hat es in die engere Auswahl geschafft, aber es gibt noch viel skurrilere Bild-Symbole.

72 Emojis sollen im Gespräch gewesen sein, allerdings hat das Unicode Consortium nur 38 sorgfältig ausgewählte akzeptiert, die ihren Eingang in den Unicode 9.0-Standard finden sollen. Diese werden den WhatsApp-Usern die Wahl des perfekten Smileys weiterhin erschweren, denn die letzte Aktualisierung ist nicht allzu lange her. Jedoch füllt sich die Palette der verfügbaren Bilder rasant.

Vor allem im Bereich Ernährung und in der Tierwelt gibt es sehenswerte Neuerungen, wie zum Beispiel die Eule. Unter anderem konnten sich die Avocado, der Burrito und der Taco durchsetzten. Aber auch die unterschiedlichen Lebenslagen wurden aktualisiert. 

Besonders auffallend ist jedoch die Ergänzung des männlichen Geschlechts. Die Braut bekommt einen Bräutigam, die Tänzerin einen Tanzpartner, Oma ist keine Witwe mehr und die Prinzessin findet ihren Prinzen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.