Notizen auf mobilen Endgeräten

Digitales Tagebuch führen und auswerten

+
Mit der App von Daylio lässt sich das Tagebuch auch unterwegs führen. Foto: Armin Weigel

Das Tagebuch hat mittlerweile Tradition. Allerdings kommt es im Zeitalter der Digitalisierung als App daher. Das erspart den Nutzern viel Arbeit, wie die Anwendung von Daylio beweist.

Berlin (dpa/tmn) - Was war vergangenen Montag bei der Arbeit los? Was habe ich eigentlich am Sonntag vor drei Wochen unternommen? Die App Daylio hilft beim Erinnern. Sie ist eine Art digitales Tagebuch, in dem Nutzer aber nicht viel schreiben müssen.

Stattdessen wählen sie beim Erstellen eines neuen Eintrags zunächst ein Emoji aus, das ihre momentane Gemütslage beschreibt - die Auswahl reicht hier von super bis lausig. Mit der Wahl eines weiteren Symbols halten Nutzer dann fest, was sie gerade so machen. Arbeiten zum Beispiel. Oder Kochen. Dazu können sie natürlich auch etwas aufschreiben, falls gewünscht.

Ein Vorteil der App im Vergleich zu einem analogen Tagebuch: Die Einträge lassen sich statistisch auswerten. So sollen Nutzer Gewohnheiten und Muster in ihrem Leben besser erkennen und letztlich auch beeinflussen können. Das klappt natürlich nur dann richtig gut, wenn das digitale Tagebuch gewissenhaft mit Einträgen gefüttert wird. Wer nur manchmal etwas notiert, dem bietet die werbefinanzierte App kaum Nutzwert. Die Anwendung ist in ihrer Basisversion kostenlos und momentan nur für Android verfügbar. Eine iOS-Version soll bald folgen.

Daylio im Google Play Store

Daylio-Webseite

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.