Download-Titel: Jedes dritte verkaufte Videospiel

+
PC-Spieler greifen häufiger zum kostenplichtigen Download von Videospielen als Konsolenspieler. Insgesamt war 2015 jedes dritte gekaufte Spiel ein Download-Titel. Foto: Andrea Warnecke

Datenträger oder Download? Obwohl man die meisten Spiele heute bequem herunterladen kann, kommt die Mehrheit der Titel nach wie vor als Datenträger ins Haus. Größte Plattform für Downloads ist der PC.

Berlin (dpa/tmn) - Das Videospiel auf der Silberscheibe hat noch nicht ausgedient: Zwei von drei in Deutschland gekauften Spielen (rund 67 Prozent) gingen im Jahr 2015 als DVD oder Blu-ray über den Ladentisch.

Dagegen war nur rund jeder dritte Spielekauf (33 Prozent) ein kostenpflichtiger Download. Das teilt der Bund Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) auf der Basis des Consumer Panels der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) mit.

Damit blieb der Anteil der Downloads im Vergleich zum Vorjahr (32 Prozent) weitgehend gleich. Vor allem günstigere Titel zu Kaufpreisen unter 20 Euro werden häufig heruntergeladen: Sie machen 71 Prozent der bezahlten Downloads aus.

Interessant ist die Verteilung über die verschiedenen Plattformen. Während auf dem PC bereits mehr als die Hälfte der Käufe (62 Prozent) Downloads waren, hängen die Konsolen traditionell stärker am Datenträger: 2015 waren nur 13 Prozent der verkauften Konsolenspiele Downloads - allerdings mit steigender Tendenz (2014: 9 Prozent).

Großes Potenzial für die Silberlinge in der Box sieht der BIU künftig vor allem bei Sammlereditionen. Diese Sonderausgaben mit zahlreichen Beigaben, aufwendigen Kartons und digitalen Zusatzinhalten sind bei Spielern sehr beliebt. Außerdem hat sich die Industrie mit dem wachsenden Bereich der Hybrid Toys ein neues Feld erschlossen. Bei Spieleplattformen wie Skylanders, Nintendos Amiibos oder Disneys Infinity werden Spiele mit Sammlerfiguren kombiniert. Diese sind mit Chips versehen, die Charaktere oder Funktionen im Spiel freischalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.