Mit drei Klicks zum Handy-Fahrausweis

Frankfurt.  Mit drei Klicks zum Ticket: So kommen Nutzer von iPhones ab sofort an Fahrkarten der Rhein-Main- Verkehrsgesellschaft (RMV). Hektisches Suchen nach Kleingeld oder der Tarifgebietsnummer erübrigt sich damit.

Die Applikation steht im Internet unter Apple-iTunes bereit und kann dort kostenlos heruntergeladen werden. „Unsere Kunden haben den Fahrkartenautomaten in der Tasche“, sagte Knut Ringat, Geschäftsführer des RMV, am Montag in Frankfurt. Schon seit 2008 können RMV-Kunden über das Mobiltelefon Fahrkarten bekommen.

Dazu mussten sie sich bisher mit dem Handy auf die RMV- Internetseite einwählen. Diese Eingabe fällt künftig weg. Informieren, buchen und bezahlen heißen jetzt die Schritte, um an einen Fahrausweis zu kommen. Momentan können so allerdings nur Einzel-, Tages- und Gruppentageskarten gekauft werden. Am iPhone-Kauf von Monats- und Jahreskarten arbeitet der RMV noch. „Das ist weltweit einmalig“, sagte Wolf Heine von Cubic Transportation Systems, Kooperationspartner des RMV, über die neue Applikation.

RMV-Kunden können die Applikation auf ihrem iPhone aufrufen und direkt Abfahrts- und Ziel-Haltestelle eingeben. Auf dem Display erscheint dann das Handy-Ticket. Auch Fahrplan-Auskünfte ermöglicht die Software. Die Probephase der Applikation dauerte zwei Monate. (lhe)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.