Drei sind einer zu viel: "0h h1"

Knobelspaß für zwischendurch: Bei "0h h1" muss man dafür sorgen, dass immer nur zwei Steine einer Farbe in derselben Reihe sind. Foto: dpa-infocom

Rot und blau in Paarform. "0h h1" ist ein kleines Spiel für die Pause. Durch das Knobeln kann man den Kopf wieder frei bekommen. Es dürfen sich nie mehr als zwei Steine derselben Farbe aneinanderreihen. Ein bisschen Überlegungskraft ist dabei gefragt.

Meerbusch (dpa-infocom) - Ein verzwickter Knobelspaß für zwischendurch: Der Spieler muss rote und blaue Steine gleichmäßig auf dem Spielfeld verteilen - und darf dabei nie mehr als zwei von einer Farbe nebeneinanderlegen.

Knobelspiele sind populär. Denn man kann sie immer wieder spielen - auch mal eben nur, um ein paar Minuten auf andere Gedanken kommen. Die auf den ersten Blick besonders simpel wirkenden Spiele sind oft die Besten. Es braucht eben keineswegs 3D-Grafik, einen guten Sound und komplexe Spiel-Level, um zu begeistern. Einfache Spielregeln bedeuten nicht, dass die Aufgaben leicht zu meistern sind.

Zu dieser Kategorie gehört ein neues Spiel namens " 0h h1". Es stammt vom talentierten Spiele-Programmierer Martin Kool, dem wir auch schon andere Netz-Knobeleien zu verdanken haben. Die Regeln von "0h h1" hat man extrem schnell verstanden - und kommt dann nicht mehr davon los. Die Aufgabe: In jeder Reihe und in jeder Spalte des Spielfelds muss am Ende die exakt selbe Zahl roter und blauer Steine liegen. Es dürfen aber nie mehr als zwei gleichfarbige Steine nebeneinanderliegen.

Der Spieler spielt gegen die Uhr. Im größten Spielfeld mit 10x10 Feldern hat man 10 Minuten Zeit. Am Anfang liegen ein paar Steine auf dem Spielfeld - den Rest muss man erknobeln. Und damit es nicht zu einfach wird, dürfen auch nicht zwei Spalten oder Zeilen identisch aufgebaut sein. Man kann "01 h1" direkt im Browser spielen - oder die kostenlose App herunterladen, die es für Android, iOS und Windows Phone gibt. Viel Spaß!

Mehr Computertipps

"Oh h1" für iOS

"Oh h1" für Windows Phone

"Oh h1" für Android

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.