Am 29. März Sender neu suchen

DVB-T-Umstellung ist weithin bekannt

+
Ein Sendersuchlauf ist am 29. März sinnvoll. Nur so können Verbraucher das vollständige neue Programmangebot sehen. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Ende März wird das digitale Antennenfernsehen umgestellt. Nicht alle Fernsehzuschauer in Deutschland wissen darüber Bescheid - von denen, die schon heute DVB-T nutzen, aber die meisten, zeigt eine Umfrage.

München (dpa/tmn) - Die am 29. März anstehende Umstellung des digitalen Antennenfernsehens ist in Deutschland weithin bekannt. In zwei Drittel aller Haushalte (67 Prozent) haben die Zuschauer vom Wechsel des Übertragungsstandards von DVB-T zu DVB-T2 HD gehört. Das zeigt eine Kantar-TNS-Umfrage.

Bei Zuschauern, die die Umstellung direkt betrifft, weil sie Fernsehprogramme ausschließlich per DVB-T empfangen, ist der Bekanntheitsgrad mit 94 Prozent noch deutlich höher. Nutzer, die auf Zweit- oder Drittgeräten per Antenne schauen, wissen schon zu 84 Prozent Bescheid. Im Auftrag des Projektbüros DVB-T2 HD waren insgesamt 2017 Menschen ab 14 Jahren befragt worden.

Viele Nutzer brauchen zum Stichtag neue Empfangsgeräte, weil ihr Fernseher oder Receiver den neuen Standard DVB-T2 HD noch nicht unterstützt. Kompatible Geräte sind am grünen DVB-T2-HD-Logo zu erkennen. Wer weiter auch die privaten Sender per Antenne empfangen möchte, muss dafür ab Ende Juni eine Jahresgebühr in Höhe von 69 Euro zahlen und sollte beim Gerätekauf auch auf das Freenet-TV-Logo achten. Die öffentlich-rechtlichen Sender bleiben frei empfangbar.

Unabhängig davon, ob es sich um private oder öffentlich-rechtliche Sender handelt, wird nach der Umstellung nur noch in HD-Qualität ausgestrahlt. Um das vollständige neue Programmangebot zu sehen, sollten Nutzer am 29. März mittags einen Sendersuchlauf starten. 

Der Stichtag gilt für weite Teile Deutschlands. Es gibt allerdings auch Senderstandorte, die erst später umgestellt werden. Diese senden solange weiterhin nach dem DVB-T-Standard und in normaler Bildauflösung.

Informationsportal zu DVB-T2 HD

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.