In eigener Sache: HNA.de und das Leistungsschutzrecht

Heute, am 22. März, wurde das Leistungsschutzrecht verabschiedet. Dieses sorgt, nicht zuletzt durch kurzfristig vorgenommene Änderungen, für Verunsicherung. Die HNA möchte für das eigene Online-Angebot Klarheit schaffen.

Der Verlag stellt klar, dass Überschriften und Anrisse unserer Artikel wie bisher verwendet werden dürfen. Wir werden das Leistungsschutzrecht nicht nutzen, um Links und Zitate zu unterbinden.

Hintergrund: Der Gesetzestext des Leistungsschutzrechts lässt in seiner jetzigen Form Fragen offen, die bereits im Vorfeld der Verabschiedung für erhebliche Rechtsunsicherheit unter Nutzern sozialer Netzwerke, Bloggern und Website-Betreibern sorgten.

Portale wie Heise, t3n, Golem und Spiegel Online erklärten schon zuvor, wozu sie das Leistungsschutzrecht nicht nutzen wollen.

Unser Verlag hat sich an der politischen Diskussion um das Thema nicht beteiligt. Jetzt, nachdem das Gesetz durchgewunken wurde, wollen wir den Nutzern unseres Angebots Rechtssicherheit im Umgang mit unseren Inhalten bieten.

Erlaubt ist weiterhin die Verlinkung von Artikeln, auch mit sogenannten Snippets, also übernommenen Überschriften und Anrisstexten. Dazu ist keine Extra-Genehmigung des Verlages erforderlich. Diese Erlaubnis gilt auch für Aggregatoren wie Rivva, 10000flies oder Virato.

Wir freuen uns weiterhin über jede Verlinkung auf unsere Webseite.

Nicht erlaubt sind hingegen Kopien kompletter Artikel, erheblicher Textpassagen oder Bilder ohne Rücksprache. Da dies auch bisher schon galt, ändert sich hier nichts. Sollten Sie unsicher sein oder aber aus unsere Materialien für werbliche oder gewerbliche Zwecke nutzen wollen, kontaktieren Sie uns bitte (E-Mail: online@hna.de).

Auch unsere RSS-Feeds enthalten übrigens neben Überschriften und Links Artikelauszüge.

Die Redaktion von HNA.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.