i-Blades

Eine Hülle macht Smartphones modular

+
Mit der i-Blades-Hülle lassen sich Smartphones um neue Funktionsmodule erweitern. So kann man etwa das Telefon (links) an ein Wandladegerät andocken und drahtlos laden. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Geringer Speicherplatz oder schwache Akkuleistung? Eine Möglichkeit wäre jetzt, das Smartphone selbst mit neuen Komponenten auszustatten. Hinter dem Angebot i-Blade steckt jedoch eine andere Idee: hier liefern externe Module das gewünschte Upgrade.

Las Vegas (dpa/tmn) - Wenn Smartphones einmal gekauft sind, lässt sich in den meisten Fällen höchstens eine Speicherkarte nachrüsten. Die Entwickler des Angebots i-Blades wollen mit ihrem Smartcase nun auch für mehr Speicher, Akkukapazität, drahtloses Aufladen und weitere Sensoren sorgen.

Um die Erweiterungen zu nutzen, wird das Smartphone in die i-Blades-Hülle gesteckt. Sie verfügt über ein Thermometer, Barometer, Hygrometer und Luftqualitätssensor. An der Rückseite lassen sich Zusatzmodule magnetisch andocken. Auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas gab es ein Modul zu sehen, das zusätzliche Akkuleistung und Speicherplatz liefert und ein Ladegerät für die Steckdose enthält.

An der Hülle können Telefon oder Akkumodule magnetisch befestigt und geladen werden. Auch ein Autoladegerät ist bereits verfügbar. Weitere Module sollen folgen, zum Beispiel für besseren Klang. Im Laufe des Jahres 2018 sollen laut Anbieter auch Module für europäische Steckdosen entwickelt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.