"helloinelephant.com"

Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter

Wer wissen will, wie Elefanten kommunizieren, der kann mit "helloinelephant.com" die Sprache der Dickhäuter lernen. Screenshot: www.helloinelephant.com/dpa Foto:

Elefanten kommunizieren durch Bewegung ihres Rüssels und mit Lauten. Jetzt gibt es eine Art "Übersetzungsservice", der menschliche Sprache in Elefantensprache übersetzt.

Meerbusch (dpa-infocom) - Elefanten sind vom Aussterben bedroht. Verschiedene Organisationen kümmern sich um den nötigen Schutz der Dickhäuter. Sie benötigen dafür allerdings dringend Spenden. Aber wie kann man die Menschen auf den guten Zweck aufmerksam machen - und sie für die Sache gewinnen?

Eine besonders kreative Idee hatte The David Sheldrick Wildlife Trust in Zusammenarbeit mit ElephantVoices: Auf "helloinelephant.com"können Besucher die Sprache der Dickhäuter lernen. Die Webseite übersetzt menschliche Wörter in "Elefantisch", in eine Kombination aus Rüsselgesten und Lauten - denn so kommunizieren die Tiere untereinander.

Dazu tippt der Besucher zunächst ein Wort oder einen Ausdruck ein; alternativ kann er ein Mikrofon verwenden, die Webseite bietet nämlich sogar eine Spracherkennung. Allerdings unterstützt helloinelephant.com derzeit nur Englisch als Ausgangssprache und bislang auch nur einen nur rudimentären Sprachschatz. Dennoch bietet das Projekt einen unterhaltsamen und spannenden Einblick in die Kommunikation der Tiere.

Nach dem Klick auf "Translate" erscheint ein Video mit einem animierten Elefanten, der seine Übersetzung der Texteingabe präsentiert - in Ton und Bild. Diese basieren auf den Forschungen von ElephantVoices, die schon seit vielen Jahren die Verständigung des größten Landtieres des Planeten untersuchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.