Ende November auf dem Markt: "Star Trek Bridge Crew" kommt

+
Captain, Ingenieur, Steuermann und taktischer Offizier müssen im VR-Spiel "Star Trek Bridge Crew" eng zusammenarbeiten. Der Ubisoft-Titel erschein am 29. November. Screenshot: Ubisoft Foto: Ubisoft

Die Fans der Science-Fiction-Fraktion wird es freuen: Der Computerspiele-Entwickler Ubisoft bringt Ende des Jahres das neue Star Trek-Spiel "Bridge Crew" heraus. Mehrspieler-Modus inklusive.

Köln (dpa/tmn) - Das Multiplayerspiel Star Trek Bridge Crew wird am 29. November veröffentlicht. Der VR-Titel setzt bis zu vier Spieler in verteilten Rollen auf die Brücke eines Raumschiffes aus dem Star-Trek-Universum.

Als Captain, taktischer Offizier, Steuermann oder Schiffsingenieur müssen Missionen gemeinsam absolviert werden. Im Test auf der Videospielemesse Gamescom (Publikumstage vom 18. bis 21. August) mussten etwa Überlebende eines Weltraumgefechts gerettet werden. Der Titel wird parallel für Playstation VR, Oculus Rift und HTC Vive entwickelt. Spieler können entweder gemeinsam mit anderen Spielern ins All fliegen oder bei Mitspielermangel auf KI-Crewmitglieder setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.