Erobern das Internet-Archiv: Alte Amiga-Spiele

+
Auch wenn der Amiga längst weg ist, können Fans des Heimcomputers die alten Games nun wieder am PC zocken. Screenshot: archive.org Foto: archive.org

Ob Adventure-Spiele, Rennsimulationen oder Fußballspiele: Auch in den 1980er und 1990er Jahren waren PC-Spiele, die damals für den Heimcomputer Amiga entwickelt wurden, sehr beliebt. Heute kann man einen großen Teil davon in den Archiven des Internets wiederfinden.

Berlin (dpa/tmn) - Ob Musik, Filme, Software, eingescannte Bücher oder Internetseiten: Um dies alles frei zugänglich zu machen und zu erhalten, sammelt das Internet Archive mit Sitz in San Francisco auf seinen Servern so ziemlich alles an digitalen Daten, was man sich vorstellen kann.

Neben der Malware der 80er und 90er Jahre, die auf den Servern gespeichert wird, gehören auch Games dazu: Nach Arcade-Spielen, MS-DOS- und PC-Klassikern oder Game-Sammlungen für alte Konsolen gibt es nun auch eine Bibliothek mit mehr als 2000 Amiga-Titeln, darunter Hunderte urheberrechtsfreie Games. Mit einem sogenannten Emulator können die Games auch auf dem PC gespielt werden. Viele der Spiele sollen dank HTML5-Technologie aber auch direkt im Browser laufen. Zudem finden sich in der Bibliothek mehr als 1500 Amiga-Programme.

Amiga-Games auf Archive.org

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.