Neue App-Funktion

Facebook-Anwendung streamt Videos zum Fernseher

+
Facebook führt neue App-Funktion ein, um Nutzern größeren Video-Spaß zu ermöglichen. Foto: Britta Pedersen

Mobile Facebook-Nutzer können jetzt ihre Wunschvideos auf dem Fernseher anschauen. Dafür haben die Entwickler eine neue technische Lösung gefunden. Noch ist die App aber nicht für alle Geräte verfügbar.

Berlin (dpa/tmn) - Facebook-Videos lassen sich ab sofort aus der iOS-App heraus auf den Fernseher streamen. Dazu haben die Entwickler Apples Airplay- und Googles Cast-Schnittstelle in die Anwendung integriert.

Zum Verbinden mit an den Fernseher angeschlossenen Geräten wie Apple TV oder Google Chromecast, die diese Schnittstellen unterstützen, tippt man einfach auf das Fernseher-Symbol in der rechten oberen Ecke. Die Streaming-Möglichkeit soll Facebook zufolge bald auch in der Android-App zur Verfügung stehen.

Facebook-Ankündigung

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.